Herzlich Willkommen

Die SG Ahnatal heißt alle Besucher dieser Website herzlich Willkommen. Schauen Sie sich durch die einzelnen Mannschaften im Fußballseniorenbereich und fassen konstruktive Kritik gern im Gästebuch zusammen. Die Seite wird allerdings nicht komplett in Eigeninitiative mit Informationen gefüllt, sondern soll als Bindeglied zwischen den "alt eingesessenen" Internetpräsenzen und aktuellen Informationsplattformen, wie fupa.net, dienen.

Wir von der SG Ahnatal wissen, dass interessierte Blicke auf eine Homepage gern gesehen werden und bemühen uns daher, die Seite auch mit einem geringen Umfang der Inhalte attraktiv für alle zu halten.

Wir freuen uns, Sie bei einem unserer nächsten Heimspiele begrüßen zu dürfen.

 

Ihre SG Ahnatal


Aktuelles

Die nächsten Spiele

Sonntag, 22.04.2018
SG Ahnatal II
SPIELFREI
Da der geplante Gegner Eintracht Vellmar seine II. Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet hat, genießt unsere II. Mannschaft ein spielfreies Wochenende.

 

Samstag, 21.04.2018, 14.30 Uhr, Nordstadtstadion
FC Bosporus Kassel II - SG Ahnatal

Bereits am Samstag ist die I. Mannschaft der SG wieder gefordert. Bei der Reserve von Bosporus Kassel möchte man sich für das Chaosspiel im vergangenen Herbst revangieren. Mit nur einem halben Flutlicht zu Spielbeginn und dementsprechend schwacher Leistung unterlag man seinerzeit mit 3:4 auf heimischem Geläuf. Nach zuletzt drei Siegen in Folge mit teils wieder ansprechenderen spielerischen Leistungen konnte man den vierten Tabellenplatz festigen und hofft auf die nächsten drei Punkte. Wie der Kader am Samstag aussehen wird, wird das Training heute Abend zeigen. Anstoß am Samstag in der Kasseler Nordstadt ist um 14.30 Uhr.

Die letzten Ergebnisse

OSC Vellmar III - SG Ahnatal II 4:0 (3:0)
Im ersten Spiel nach der - für alle überraschenden - Trennung von Trainer Ramon Ortega war die II. Mannschaft der SG im Nachbarschaftsderby bei der III. Mannschaft des OSC Vellmar gefordert. Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander wollte man schleunigst wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dieses Unterfangen misslang jedoch komplett. Das neue Betreuerquartett um Horst Henkel, Andreas Haupt sowie die 'alten Burschen' Fabian Hebestreit und Valerio Gelsomini hat wahrscheinlich noch nicht ganz die richtigen Worte gefunden. Bis zur Halbzeit war das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz eigentlich schon gelaufen, der Gastgeber führte bereits mit 3:0. Bis Spielende kam ein weiterer Treffer hinzu, sodass auch das dritte Spiel in Folge verloren geht und die Vereinigten sich nunmehr etwas strecken müssen, wenn man wieder Siege feiern will!

 

TSV Wolfsanger II - SG Ahnatal 1:2 (0:1)
Die I. Mannschaft agiert derzeit konträr zur Ahnataler II., denn der 2:1 Sieg im Kasseler Stadtteil Wolfsanger war der dritte Sieg in Serie. Trainer Uhl musste erneut einige Spieler ersetzen, sodass Jontay Oberkersch sein Debut feiern konnte. Ahnatal kontrollierte gegen, obwohl sich während des Aufwärmprogramms furchtbar motivierende, größtenteils handzahme Wölfe in Halbzeit eins das Spielgeschehen und war um einen strukturierten Aufbau bemüht. Man wollte nicht permanent mit langen Bällen operieren, sondern bei Bedarf auch mit geradlinigem Spiel durch das eigene Mittelfeld zu Chancen kommen. Wolfsanger zog sich weit zurück, sodass die beiden Innenverteidiger Marc Pelitsch und Hendrik Maurer fast ohne Gegenwehr bis zur Mittellinie das Spiel aufbauen konnten. Ein wunderschöner Spielzug mit One-Touch Fußball über Maurice Henkel, Fabio Rumpf und Lukas Hegmann fand am rechten Strafraumeck Florian Schuh, welcher freistehend jedoch verzog. Nur ein paar Minuten später musste die SG verletzungsbedingt wechseln. Der eingewechselte Maurice Haase war es, der das 1:0 aus Ahnataler Sicht einfädelte. Sein raumgreifender Pass erreichte Max Gellner, welcher in den Strafraum eindrang und uneigennützig Lukas Hegmann bediente, welcher bloß noch einschieben brauchte. Tobi Steim im Gehäuse der Vereinigten wurde nicht einmal ernsthaft geprüft und verlebte eine äußerst ruhige erste Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt agierte die SG häufig viel zu lässig, ließ die nötige Spritzigkeit vermissen und lud Wolfsanger so dazu ein, gefährlicher zu werden. Bis in die Schlussphase hatte der Gastgeber aber dennoch kaum wirkliche Großchancen zu vermelden. In der 83. Minute gab es nach einem Konter einen berechtigten Elfmeter nach Foul an Max Gellner, welchen Fabio Rumpf zum 2:0 einnetzen konnte. Die Wölfe warfen nun alles nach vorn und kamen durch Matthias Fichtner in der 90. Spielminute noch zum Anschlusstreffer. Den knappen Erfolg brachte die SG dann über die Zeit. Ankreiden muss man sich dennoch die Schläfrigkeit in weiten Teilen der zweiten Halbzeit; lediglich Ergebnisverwaltung zu betreiben, kann auch nach hinten los gehen!

Die SG Ahnatal nun auch mobil 'App to date'!

Wer einen QR-Code Scanner auf dem Handy hat, gelangt über den nebenstehenden Code direkt zur SG Ahnatal App in den App Store!

... lade Modul ...
SG Ahnatal auf FuPa