Herzlich Willkommen

Die SG Ahnatal heißt alle Besucher dieser Website herzlich Willkommen. Schauen Sie sich durch die einzelnen Mannschaften im Fußballseniorenbereich und fassen konstruktive Kritik gern im Gästebuch zusammen. Die Seite wird allerdings nicht komplett in Eigeninitiative mit Informationen gefüllt, sondern soll als Bindeglied zwischen den "alt eingesessenen" Internetpräsenzen und aktuellen Informationsplattformen, wie fupa.net, dienen.

Wir von der SG Ahnatal wissen, dass interessierte Blicke auf eine Homepage gern gesehen werden und bemühen uns daher, die Seite auch mit einem geringen Umfang der Inhalte attraktiv für alle zu halten.

Wir freuen uns, Sie bei einem unserer nächsten Heimspiele begrüßen zu dürfen.

 

Ihre SG Ahnatal


Aktuelles

Die Ergebnisse vom Wochenende

SG Ahnatal II - Olympia Kassel III 2:1 (1:1)

Magere Fußballkost am ersten Spieltag für die II. Mannschaft der SG Ahnatal. Gegen die Mannen vom Donarbrunnen war noch nicht alles Gold, was glänzt im Spiel der Ortega-Elf. Fast komplett mit den vielen U19-Akteuren besetzt tat sich die Heimelf langezeit schwer, erst recht nachdem der Gast verletzungsbedingt nur noch zu 10. spielte. Tobi Wölk traf zum 1:0 aus Ahnataler Sicht, welches bis zum Pausentee allerdings noch egalisiert wurde. Versuche, den Ball schnell in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen, wurden entweder abrupt gestoppt oder man bekam nicht genug Tempo hinein. So hielt das Bollwerk der zehn Olympianer bis zehn Minuten vor dem Ende; Lutz Eckhardt belohnte die SG Ahnatal mit seinem Tor zum 2:1 und dem damit verbundenen "Drei-Punkte-Saisonstart". Dennoch - es gibt noch viel zu tun für Ramon Ortega, hat man sich doch einen Platz im oberen Tabellendrittel zum Ziel gesetzt.

Es spielten: Adrian Damm - Niklas Kunick, Mario Wiedmann, Ole Eckhardt, Jonas Linke - Max Heuer - Michel Massner, Benedikt Stark - Jontay Oberkersch - Lutz Eckhardt, Tobi Wölk

eingewechselt: Alexander Schmidt, Noel Guthus, Yannick Luhmann

 

SG Ahnatal - SV Türkgücü II 1:1 (0:1)

Die SG Ahnatal, urlaubs- und berufsbedingt - u.a. fehlten Max Gellner, Fabio Rumpf, Lucas Rübenkönig und Patrick Obruschnik -  auf einigen Positionen verändert, tat sich lange Zeit schwer gegen einen technisch versierten Gegner aus der Nordstadt. Man merkte, dass beide Mannschaften mit sechs Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet waren. Dementsprechend intensiv ging das Spiel hin und her. Die SG wollte ihre Kombinationsstärke über das Zentrum zeigen, doch zu wenig Bewegung war ausschlaggebend dafür, dass der Gast keine große Mühe hatte, die meisten Angriffe abzuwehren. Die fast komplett umgestellte Viererkette versuchte zu Beginn oft, den Gegner abseits zu stellen, was in den meisten Fällen auch gelang. Leider war das Gegentor eine sehr brenzlige Situation; auch hier lief der Torschütze aus sehr abseitsverdächtiger Position auf das Ahnataler Gehäuse. Eine kalte Dusche für die SG - Trainer Uhl reagierte prompt mit einem Doppelwechsel. Etwas mehr Struktur hielt fortan Einzug im Spiel der SG. Doch auch nach der Halbzeitansprach tat man sich zunächst schwer, zwingende Chancen herauszuspielen. Einige Bälle hinter Türkgücüs letzte Linie wurden entweder zu ungenau an- und mitgenommen oder ein Abwehrbein war vor dem Querpass am Leder. Es dauerte bis zur 83. Minute, ehe Florian Schuh einen quer gespielten Pass von Lucca Noll ca sechzehn Meter vor dem gegnerischen Gehäuse direkt nahm und zum Ausgleich traf. Die letzten Minuten des Spiels wurden dann doch etwas hektischer. Nach einem kleinen Gerangel musste Mathias Szymanski vorzeitig mit gelb/rot zum Duschen. Alles in allem blieb es beim 1:1, was beide Mannschaften weiterhin ungeschlagen bleiben lässt. Am kommenden Sonntag gastiert die SG Ahnatal beim VfL Simmershausen, was für Trainer Michael Uhl sicherlich ein besonderes Spiel sein wird.

Es spielten: Tobi Stein - Mathias Szymanski, Hendik Maurer, Marc Pelitsch, Felix Pfetzing - Lukas Möller, David Wagner (63. Maurice Haase) - Florian Schuh, Maurice Henkel (30. Jannik Wimmel), Yannik Blume (30. Lucca Noll) - Lukas Hegmann (75. Yannik Blume)

zudem im Kader: Canice Uhl

Vorschau

Sonntag, 27.08.2017, 13.00 Uhr,

- SG Ahnatal II

 

Sonntag, 27.08.2017, 15.00 Uhr, Fuldatal-Simmershausen
VfL Simmershausen - SG Ahnatal

 

Ramon Ortega im Interview:

Nachdem wir vor zwei Wochen, pünktlich zum Serienstart der I. Mannschaft deren Trainer ins Verhör genommen haben, tun wir dies nun auch mit dem neuen Trainer der II. Mannschaft, bevor diese morgen ebenfalls in die Punktspielserie startet.

Ramon Ortega (46) ist auf Mallorca geboren, Vater zweier Töchter und arbeitet bei der Daimler AG in Kassel. Seit seiner frühen Kindheit ist der Barcelonafan dem Fußball verschrieben und hat u.a. die Schuhe für Spielverein 06, den VfL Kassel und den TSV Rothwesten geschnürt.

  1. Warum bist du Trainer bei der SG Ahnatal geworden ?

Weil mir die vergangene Saison mit der A-Jugend großen Spaß gemacht hat, da die Jungs einen tollen Teamgeist hatten. Das würde ich gerne in die Senioren übertragen.

  1. Was sind die Ziele, die du dir gesetzt hast ?

Eine Mannschaft zu formen, der man ansieht, dass es Spaß macht Teil des Teams zu sein.

  1. Pep‘ oder Mourinho ?

Ich spiele gerne ein 4-4-2 und lege Wert auf Kurzpassspiel, deshalb wohl nur Teile von beiden. Allerdings als Mensch ist mir Pep lieber, da er aus meiner Heimat kommt und meinem Lieblingsverein, dem FC Barcelona, großen Erfolg gebracht hat.

  1. Wenn du dir den perfekten Fußballer basteln könntest, wie würde dieser aussehen ?

Den gibt es schon! Lionel Messi hat das perfekte Spiel und setzt es zudem so ideal ein, wie keiner zuvor.

  1. Fisch oder Fleisch ?

Ich esse beides gerne, ich denke das sieht man. (lacht)

  1. Wohin wolltest du schon immer einmal reisen ?

Mit viel Geld würde ich gerne nach Australien oder Kanada auswandern.

  1. Was würdest du gerne an dir ändern ?

Vielleicht an Gewicht verlieren (lacht erneut), bin aber dabei - 15 Kilo müssen runter.

  1. Was bestimmt neben dem Fußball deine Freizeit ?

Meine Familie und meine Freunde.

 

SG Ahnatal I & II mit neuen Aufwärmshirts

Die SG Ahnatal bedankt sich bei Michael Maevis für die neuen Aufwärmshirts. Herr Maevis ist Inhaber der Firma KEM Energie GmbH. Hier findet Ihr näheres über LED-Technik und co.

Die SG Ahnatal nun auch mobil 'App to date'!

Wer einen QR-Code Scanner auf dem Handy hat, gelangt über den nebenstehenden Code direkt zur SG Ahnatal App in den App Store!

... lade Modul ...
SG Ahnatal auf FuPa